TIROLERHAUS

Neubau / Einfamilienhaus

mehr als die Summe seiner einzelnen Teile

Das großzügige Einfamilienhaus befindet sich, umgeben von weitläufigen Feldern und weiteren Einfamilienhäusern, rund 40 km westlich von Tirols Landeshauptstadt Innsbruck. Das geforderte Raumprogramm reicht über die persönlichen Wohnvorstellungen der Bauherrschaft hinaus und wurde vervollkommnet durch Gästewohnen, Wellness und Fitness, Büroarbeits- und Lagerflächen.
Die umfangreichen und unterschiedlichen Anforderungen an Bewahrung von Intimität der Bewohner einerseits und repräsentable Wirkung auf den Betrachter andererseits prägen den Entwurf und führten zu jener augenscheinlichen Aufteilung der Funktionseinheiten in mehrere Baukörper, die zum Teil nur über den Außenbereich erschlossen werden. Diese Gliederung erzeugt abwechslungsreiche Raumabfolgen mit unterschiedlichen Atmosphären. Das Spiel zwischen Enge und Weite lässt von außen Qualitäten erahnen und schützt gleichzeitig vor zu neugierigen Blicken. Im Inneren lösen großflächige Verglasungen die Grenzen zwischen Innen und Außen und lassen die Weite der Felder über die Terrasse bis in die Wohnräume gleiten und bieten zudem in den Obergeschossen Rundumblicke auf die umgebene Berglandschaft. Die verschachtelte Ausformulierung der einzelnen Funktionen wird durch die Fassade nochmals deutlich unterstützt. Durch den Materialwechsel von weißem Putz und Cortenstahl wirkt das gesamte Gefüge –hingegen einer kompakten, monolithischen Masse- als Ensemble seiner einzelnen Bereiche.

Projektart: Neubau
Projektkategorie: Wohnen
Büroleistung: Entwurf, Planung
Zeitraum: 2010 - 2012
Status: gebaut
Ort: 40 km westlich von Innsbruck, Tirol
Auftraggeber: Privat
Ausmaß: 500 m² Wohnfläche, 1 Büro und Gäste
Projektpartner: Tanja Wiebel & Hans Nungesser (Architektur)
i-unit (Baumanagement)
Schaubilder: Katharina Puxbaum
Fotos: Lien Punkt, SIGS

PDF DOWNLOAD