GMS

Sanierung / Wohnhäuser

Denkmalschutz vs. Vollwärmeschutz

Drei getrennte Wohnhäuser der Stadt Wien wurden im selben Atemzug saniert. Sie befinden sich im 11. Bezirk, in der gleichen Straße und in unmittelbarer Nähe zueinander. Die Stadt fördert zeitgemäßes Leben in alter Bausubstanz. Im Rahmen der sanften Stadterneuerung werden Wohnqualität und -umfeld unter Miteinbeziehung der BewohnerInnen aufgewertet. Die Wiener Schlichtungsstelle ist dabei für die wohnrechtlichen Angelegenheiten und die Durchsetzung der Rechte von Vermieter und Mieter zuständig. Die notwendigen planerischen und bürokratischen Prozederen brauchten seine Zeit, die Umsetzung der baulichen Maßnahmen konnte hingegen bei laufendem Wohnbetrieb in nur 10 Monaten geschafft werden.
Eines jener drei Wohnhäuser wurde 1929 im Zuge des Bauprogramms vom ‚Roten Wien‘ errichtet. Das Gebäude ist vom späthistorischen Formenvokabular der Jahrhundertwende geprägt, wenn auch ihrer damaligen Zeit gemäß in reduzierter Ausgestaltung. Die Straßenfassade steht unter Denkmalschutz, was auf die Sockelsanierung starken Einfluss hatte. Der neue hofseitige Liftzubau trägt erheblich zur Verbesserung der Erschließung des Gebäudes bei. Die beiden anderen Wohnhäuser entstanden in der Nachkriegszeit im Rahmen des Projektes des ‚Sozialen Städtebaus‘. Beide Wohnhäuser heben sich durch ihre Schlichtheit deutlich von den älteren Nachbargebäuden ab. Sie sind völlig dekorlos, nur die Balkone strukturieren ihr monumentales Erscheinungsbild. Im Zuge der TheWoSan-Sanierung wurden die Dächer, sowie die Keller, Aufzüge, Wasch-, Trocken- und Abstellräume instandgesetzt, alle Fenster und Wohnungseingangstüren getauscht und die Fassaden samt Balkonen entsprechend den heutigen Auflagen und Richtlinien erneuert.

Projektart: Sanierung
Projektkategorie: Wohnen
Büroleistung: Baumanagement für Wiener Wohnen
Zeitraum: 2006 - 2012
Status: gebaut
Ort: A-1110 Wien
Auftraggeber: Stadt Wien - Wiener Wohnen
Ausmaß: 80 Wohnungen, 5 Stiegen, 3 Häuser
Projektpartner: Arch.Mag. Friedemann Silveri (ARGE Partner)
Dipl.Ing. Endl (Statik)
Fotos: SIGS

PDF DOWNLOAD