GOLDENES DACHL

Entwurf / Stadtmöblierung

und wenn der Regen fällt bin ich der Sonnenschein in deinen Augen

Österreichs Spezialist für Werbung im öffentlichen Raum war interessiert an einem Konzept für Wartehäuschen in Tirols Landeshauptstadt Innsbruck. Diese Haltestellen für Bus und gegebenenfalls Straßenbahn sollen gleichzeitig als attraktives Werbemedium wirken.
Die Ausgestaltung der Wartehäuschen wurde modular. Die minimale Basiseinheit bietet neben den gängigen Funktionen und der notwendigen Ausstattung –Sitzen, Lehnen, Müll, Stadtlogo, Fahrplan, Haltestellenname- ein Goldenes Dachl über dem Kopf und eine hinterleuchtete Vitrine im Rücken. Diese leuchtende Werbefläche nutzt zusätzlich der Sichtbarkeit der Haltestelle und wird über Solarpaneele auf der Dachfläche mit Strom versorgt.
Angepasst an Bedarf und jeweilige städtebauliche Situation kann diese Basiseinheit durch unterschiedlich tiefe Seitenteile komplettiert und durch weitere Werbeflächen verlängert werden. Das Wartehäuschen wird räumlicher, witterungsgeschützter und das Informationsangebot durch niedriger platzierte Fahrpläne für Kinder und Rollstuhlfahrer, WLAN, Busfolgeanzeiger und Lautsprecher erweitert.

Projektart: Neubau
Projektkategorie: Diverses
Büroleistung: Entwurf
Zeitraum: 2011
Status: abgeschlossen
Ort: A-6020 Innsbruck, Tirol
Auftraggeber: Epamedia
Ausmaß: durchschnittliche 8 m²
Schaubilder: SIGS