OBERDORF

Wettbewerb / Wohnhausanlage

das kleine Glück im Schrebergarten

Auf Einladung eines Bauträgers entstand dieser Beitrag für eine Anlage mit 30 Wohnungen im 22. Wiener Gemeindebezirk. Die Gebäudehöhe des L-förmigen Baukörpers richtet sich strikt nach jener des Nachbarn, was zur geometrischen Folge hat, dass das Erdgeschoss abgesenkt ist und somit tiefer als der angrenzende Gehsteig liegt. Der Niveauunterschied wird bei den zwei Hauptzugängen mittels Rampen und Treppen ausgeglichen um eine barrierefreie Erschließung des großflächigen Foyers und der Stiegenhäuser zu ermöglichen. Im schmalen, schattigen Innenhof befinden sich, parkähnlich, Kinderspiel- und Grünflächen für alle BewohnerInnen der Anlage. Zusätzliche der Gemeinschaft dienende Freiflächen, wie Dachterrassen und Gemüsegärten, liegen am intensiv begrünten Dach, wo außerdem in den Süden orientierte private Schrebergärten den Mietern ihr persönliches Naherholungsgebiet bieten. Unter dem durchlaufenden, schattenspendenden Flugdach entstehen zurückgezogene Bereiche die zur individuellen Gestaltung dieser Lebensträume einladen.

Projektart: Neubau
Projektkategorie: Wohnen
Büroleistung: Entwurf
Zeitraum: 2003
Status: abgeschlossen
Ort: A-1220 Wien
Auftraggeber: Siedlungsunion
Ausmaß: 30 Wohnungen, 2 Stiegen
Fotos: SIGS